Forum4Fun
hallo besucher noch nicht angemeldet dann behebe das problem


fohes NEUES JAHR wünscht das Forum4Fun-Team
Besucher Zähler
Counter
Uhr
November 2018
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Kalender Kalender

Die aktivsten Beitragsschreiber
daniel1993
 
Syrius
 
Neo
 
alf
 
mondeofan2008
 
MGT7
 
NewBody
 
PanzerPilz
 
Sahra93
 
edd
 


Need For Speed Shift

Nach unten

Need For Speed Shift

Beitrag  Syrius am Mo Dez 21, 2009 12:01 am

Spieletest: Need For Speed Shift - jetzt wird's ernst
EA setzt in seiner wichtigsten Rennspielreihe auf mehr Realismus

Nach Verfolgungsjagden mit der Polizei, Rasereien durch Innenstädte oder nächtlichen Tuning-Wettkämpfen besinnt sich EA auf klassische Racing-Tugenden. Need for Speed Shift bietet Rennen auf abgesteckten Kursen - und eine Erhöhung des Schwierigkeitsgrades. So oft wie in Shift haben NfS-Piloten das Kiesbett lange nicht mehr besucht.

Kaum ist Shift gestartet, sitzt der Spieler schon im Cockpit eines leitungsstarken BMW: Der "Testwagen" dient Übungszwecken und wird nach der ersten Runde wieder abgegeben. In der Einführung von Need for Speed: Shift können sich Fahrer mit der Steuerung vertraut machen - parallel legt das Programm fest, welche Fahrhilfen und Einstellungen optimal für ihn sind. Unterstützung gibt es in großem Umfang: Ideallinie mit Geschwindigkeitsmarkierungen, Traktionskontrolle, Bremshilfe - auch Einsteiger sollen sich schließlich nicht überfordert fühlen. Die Vorschläge des Spiels müssen dabei natürlich nicht angenommen werden. Wer will, kann auch alle Systeme Schritt für Schritt deaktivieren.

Kernstück von Shift ist der Karrieremodus. Fahrer fangen mit kleinem Startkapital und einem eher schwachen Wagen wie dem Ford Focus ST an. Im Laufe der Karriere verdient man immer mehr Punkte, Sterne und natürlich auch Preisgelder, mit denen sich der Fuhrpark aufbessern und Schritt für Schritt neue Wettbewerbe freischalten lassen. Das große Ziel ist die NfS-World-Tour - der Weg dorthin ist allerdings härter, als es in den letzten, eher arcadelastigen Jahren der Fall war, obwohl Spieler die Punkte und Sterne erfreulicherweise in allen Modi, also auch im Multiplayer oder bei einem schnellen Rennen, verdienen können.

Die Rennen finden auf abgesteckten Kursen auf der ganzen Welt statt, wobei die Entwickler zahlreiche berühmte Pisten wie den Nürburgring ins Spiel integriert haben, aber auch Stadtkurse in Städten wie London oder Tokio sind mit von der Partie. Trotz der realistischeren Ausrichtung ist die Modivielfalt groß: Neben den klassischen Rundkurs- und Platzierungsrennen gibt es etwa Ausscheidungsrunden, bei denen jeweils der Letzte einer Runde rausfliegt, Driftaufgaben, Herausforderungen gegen die Uhr sowie Herstellerwettbewerbe, in denen der Spieler mit einem vorgegebenen Fahrzeug die beste Platzierung herausholen muss.

In allen Wettbewerben winken Belohnungen - so gibt es für Plätze auf dem Siegertreppchen Sterne. Aber auch mit der eigenen Fahrweise lässt sich, ähnlich wie bei Project Gotham Racing, das Punktekonto aufbessern: Zurückhaltende Fahrer profitieren von fehlerfreien Abschnitten und perfekt gefahrenen Runden, Raser hingegen punkten mit gut platzierten Rammvorgängen und wilden Überholmanövern. Bei Letzteren schimmert der Arcade-Faktor dann doch wieder deutlich durch: Abdrängen, Rempeln und Auffahren gelten nur als Kavaliersdelikte. weiter...

also das game ist klasse ich habs ma getestet und ich bin nicht grad der beste freund von renn spielen ^^ ich würde aber jedem das game empfehlen^^
avatar
Syrius
Haupt&Technik Admin
Haupt&Technik Admin

Anzahl der Beiträge : 228
Points : 754
Anmeldedatum : 01.09.09
Alter : 25

Benutzerprofil anzeigen http://forum4fun.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten